Startseite

Bildungsprogramm

29.11.2018, 20:00 Uhr, Erfurt
Beziehungsweisen und Gesellschaft mit Sarah Speck


06.12.2018, 20:00 Uhr, veto (Magdeburger Allee 180, Erfurt)
Polyamory zwischen Emanzipation und Heteronormativität


10.12.2018, 20 Uhr, Freifläche (bei Radio FREI, Gotthardtstraße 21, Erfurt)
Das familien- und geschlechterpolitische Programm des Rechtspopulismus


13.12.2018, 19:00 Uhr, Offene Arbeit Erfurt (Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus)
Abschlussdiskussion zur Internationalismus-Reihe vom Biko


14.12.2018, 20 Uhr, Offene Arbeit Erfurt (Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus)
Freundschaftszentrierte Lebensweisen - eine Alternative zu den Einschränkungen in der heteronormativen BeziehungsweltNeuer Termin


17.12.2018, 18:00 Uhr, L50 (Lassallestr. 50, Erfurt)
Kritzel-Comic-Abend zu Beziehungsweisen


20.12.2018, 20 Uhr, Offene Arbeit Erfurt (Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus)
Abschlussdiskussion: »Und, wo feierst Du das Jahresende?«


17.01.2019, 20 Uhr, Offene Arbeit Erfurt (Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus)
Das Wintermärchen - eine historische Reportage über die Baierische Revolution 1918/19


31.01.2019, 20 Uhr, Offene Arbeit Erfurt (Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus)
Der Abend kommt so schnell. Sonja Lerch - Münchens vergessene Revolutionärin


21.02.2019, 20 Uhr, Offene Arbeit Erfurt (Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus)
Erich Mühsam


28.02.2019, 20 Uhr, Offene Arbeit Erfurt (Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus)
Gustav Landauer


20.12.2018, 20 Uhr, Offene Arbeit Erfurt (Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus)
Abschlussdiskussion: »Und, wo feierst Du das Jahresende?«
Ausgehend von den vier Veranstaltungen steht die Frage vom Eingang im Mittelpunkt: Wenn es heute so eine berauschende und große Vielfalt an Möglichkeiten der Beziehungsgestaltung gibt, wieso sitzen dann so viele am Ende bei ihrer Herkunftsfamilie unter dem Tannenbaum? Vielleicht, weil das das Schönste ist? Weil es in einer unübersichtlichen Welt Halt bietet? Weil es so wenige Alternativangebote gibt? Weil die Alternativangebote so gezwungen daher kommen? Wir wollen über diese Fragen ins Gespräch kommen und bieten bei Lebkuchen und Glühwein Film- und Textbeispiele über verschiedene Varianten, das Jahresende zu feiern.

Im Rahmen der Veranstaltungreihe "Wie leben?
Beziehungsweisen zwischen Revolution und Retraditionalisierung".
Vom Biko in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung, dem DGB-Bildungswerk Thüringen, dem LSVD Thüringen, dem Queerweg e.V., dem Lokalen Aktionsplan gegen Rechtsextremismus Erfurt und der Thüringer Landesantidiskriminierungsstelle.
mehr: Biko